Über Diamanten

"Diamonds Are a Girls Best Friend". Das erkannte schon Marilyn Monroe - und was für die Stilikone schlechthin gerade gut genug war, übt auch heute noch eine magische und faszinierende Anziehungskraft aus.

Abgeleitet vom griechischen "adamas" (unbezwingbar) und mit einer Härte von 10 auf der Mohsschen Skala als das härteste bekannte Mineral klassifiziert, gilt der Diamant als König der Edelsteine. Nicht zuletzt seine Seltenheit, sondern auch der höchste vergleichbare Brechungsindex bei einfallendem Licht und seine Eigenschaft als bester Wärmeleiter überhaupt machen ihn so wertvoll.

Ein Diamant ist eine unter hohem Druck und hohen Temperaturen in großer Tiefe entstandene Modifikation des Kohlenstoffs. Gewonnen wird er durch die Förderung aus den Durchschlagsröhren erloschener Vulkane, den sogenannten Pipes oder durch das Auswaschen aus Seifenlagerstätten. Die größten Vorkommen befinden sich in Russland, Afrika, Australien, Kanada und Brasilien. Von den weltweit geförderten Diamanten sind jedoch nur ca. ein Viertel als Schmucksteine geeignet, daher werden sie aufgrund ihrer Härte und Robustheit oft in der Industrie verwendet, beispielsweise als Schleif- und Schneidewerkzeuge oder als Bestandteile der Laser-Technologie. Zur prestigeträchtigen Verwendung als Schmucksteine sind sie daher äußerst begehrt. An den Diamantenbörsen werden die Rohdiamanten direkt an die Diamantschleifereien verkauft, wo sie durch den Schliff ihren unglaublichen Glanz erhalten. Durch speziell festgelegte Winkel werden hier äußerst sorgfältig die einzelnen Facetten aus einem Rohdiamanten herausgearbeitet. So entsteht das mythische und charakteristische Feuer eines Diamanten und seine bekannten Formen, wie etwa Brillant, Tropfen, Princess, Navette, Oval oder Herz. Die Wertermittlung erfolgt über die Kategorisierung der sogenannten 4 c - Color, Cut, Clarity und Carat, also Farbe, Schliff, Reinheit und Gewicht.

Zu den berühmtesten Diamanten der Welt gehören unter anderem der Hope Diamant mit 44,4 Karat, der heute im Smithsonian Institute in Washington D.C. zu sehen ist, und der Cullinan I. ("Stern von Afrika"), der als größter je geschliffener Diamant der Welt im Zepter der englischen Kronjuwelen zu bestaunen ist.

Mit seinem Mythos der Unvergänglichkeit und seinem beträchtlichen ideellen Wert gilt der Diamant als der beeindruckendste Edelstein schlechthin. Diamantschmuck zu schenken und zu tragen stellt noch immer ein Privileg dar und erzeugt ein hohes gesellschaftliches Prestige und allgemeines Ansehen. Bei projuwelier.de finden Sie Schmuck mit Diamanten zu äußerst günstigen Preisen, sowohl gebraucht aus zweiter Hand als auch neu und ungetragen. Ob individuell und mit Vintage Charakter oder modern im Design und mit Top aktuellem Look - Bei uns finden Sie Ringe, Ohrringe, Ketten, Colliers, Armbänder, Markenuhren und vieles mehr. Lassen Sie sich von unserem stetig wachsenden Angebot inspirieren und sparen Sie beim Kauf von hochwertigem Diamant- und Goldschmuck!

 

Zuletzt angesehen